Herren I: Spielbericht HSG - ASV Ottenhöfen

HSG - ASV Ottenhöfen

X News

Im Heimspiel gegen den ASV Ottenhöfen kam die HSG Ortenau Süd nicht über ein 23:23 (10:10) Unentschieden hinaus. Trainer Auri Steponavicius blieb seiner Linie treu und setzte von Beginn an auf die junge Garde.

Diese zeigte sich allerdings in den ersten Minuten nervös und lag schnell mit 1:4 im Hintertreffen, ehe die Chancen im gegnerischen Gehäuse untergebracht werden konnten. Nach sechs Treffern in Folge drehte der Gastgeber die Partie in eine 7:4 Führung und konnte diese auch bis Mitte der ersten Spielhälfte halten. Die Deckung stand stabil und hatte den Gegner weitgehend im Griff. Doch im Angriff blieben erneut zuviele Chancen liegen. Um die Führung noch mehr auszubauen, wurden Hundertprozentige Torgelegenheiten ausgelassen. Zehn Minuten gelang der Truppe um Auri Steponavicius kein Treffer, sodass es der ASV Ottenhöfen leicht hatte, die Begegnung wieder zum 9:9 auszugleichen.
Auch die Routiniers der HSG, die zu diesen Zeitpunkt auf dem Parkett standen, konnten hier nichts ändern. Beim Pausenstand von 10:10 wechselten die Teams die Seiten.

Nach einer ordentlichen Ansprache durch Trainer Auri Steponavicius in der Kabine erhoffte sich dieser, dass seine Jungs in der zweiten Spielhälfte eine stabilere und konsequentere Leistung bringen. Bis zum 13:13 konnte sich keines der beiden Teams von seinem Gegner absetzen, ehe es dann aber der ASV war, der sich wieder mit zwei Treffern zum 15:17 in Führung brachte. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Gastgeber bereits zwei 7m-Würfe liegen lassen und auch die Deckung stand nicht mehr konsequent genug. Ottenhöfen fand immer wieder die Anspiele an den Kreis oder war nach eins zu eins Situationen erfolgreich. Ballverluste, Fehlpässe und ausgelassene Torchancen häuften sich im Spiel der HSG, was der Gast nutzte um beim 18:21 die Führung auf drei Treffer zu erhöhen. Nach einer Auszeit durch Coach Steponavicius und nochmals neuen Anweisungen gelang es dann dem Heimteam, die Begegnung zwei Minuten vor Ende wieder zum 22:22 auszugleichen. Vor allem Aaron Bolz und Brian Ruf zeigten sich in dieser Phase torhungrig und trafen für ihr Team. Ottenhöfen gelang dann eine Minute vor Ende das 22:23, doch die Steponavicius-Sieben erzielte dann kurz vor Abpfiff das 23:23. Ein direkter Freiwurf für die Gäste blieb dann im Block hängen und beide Teams mussten sich mit einem 23:23 zufrieden geben. HSG-Coach Auri Steponavicius war alles andere als zufrieden mit der Leistung seines Teams. Erneut wurden zuviele Chancen liegen gelassen und der Gegner somit im Spiel gehalten.

HSG:

Richini, Betzler, Fimm, Bolz 5, Leufke 1, Göpper 1, Ruf 8, D. Herzog, Meister, Enderlin, Wilhelm 6/1, N. Herzog, Heim 1, Glatz 1

ASV Ottenhöfen:

Huber, Bohnert, Blank, F. Schnurr 2, Spinner 6, Wagner 6, Steimle 2, Blust 3, Horn, Fischer, Münz 4/1, Nock

Spielbericht beim SHV

Tabelle Herren I

25.01.2020 / Steffi Maier-Straubmüllerzurück >>

unsere Partner